Energiebilanz: der Schiedsrichter in Sachen Körpergewicht

Nach der Fußballsommerpause mit mehr Kilos unterwegs – wer kennt’s nicht? Aber woran liegt’s? An deiner Energiebilanz! Das ist das Gleichgewicht zwischen Energieaufnahme und Energieverbrauch, also dem, was du isst, und dem, was du täglich an Energie verbrennst. Ist dein Energieverbrauch höher als die Energieaufnahme, nimmst du ab. Ist die Energieaufnahme höher als der Energieverbrauch, nimmst du zu. Eigentlich logisch, oder?

Der Körper verbraucht Energie schon allein für lebensnotwendige Funktionen wie Herzschlag, Atmung und Blutfluss. Bewegst du dich dann noch, verbrauchst du noch mehr: je intensiver, desto höher der Energieverbrauch. 1 Stunde Fußballtraining verbraucht also mehr als 1 Stunde FIFA zocken. Wenn du jetzt in der fußballfreien Zeit viel chillst oder in der Sonne liegst, dabei aber genauso viel isst wie vorher, sind die Zusatzkilos vorprogrammiert.

Nutz die freie Zeit am besten für viel Bewegung im Freien. So bleibst du auch ohne regelmäßiges Training oder Spiele fit und startest voller Power in die Vorbereitung.

 

5 einfache Tipps zum Gewichtsmanagement:

  • Täglich mindestens 2,5 Liter Wasser trinken
  • Vor jeder Hauptmahlzeit 1 Glas Wasser trinken  
  • Mindestens 3–4 Handvoll Gemüse am Tag machen satt und 2 Portionen Obst sichern die Vitaminzufuhr    
  • Eiweiß sättigt: Iss zu Vollkornbrot oder Kartoffeln am besten Quark, Hüttenkäse, Hähnchenbrust, Eier, Thunfisch, Erbsen, Bohnen oder Linsen    
  • Meide Fast Food, Chips und Gummibärchen, also Zucker- und Fettreiches

    Übrigens: Das Gewicht allein ist nicht entscheidend! Am besten misst du regelmäßig deinen Bizeps und deine Taille, dann weißt du, ob du Muskeln aufbaust oder einfach nur Speck zugelegt hast.