So unterstützen Kräuter und Gewürze deine Performance auf dem Platz

Wenn du in deiner Freizeit gerne auf dem grünen Acker stehst, lohnt es sich, mal einen Blick ins heimische Beet zu werfen. Denn dort wachsen einige Kräuter und Gewürze, die deiner Performance auf dem Platz den letzten Kick geben können: Dir fehlt manchmal die nötige Konzentration beim Spiel? Dann können dich Minze, Rosmarin und Brennnessel ordentlich pushen.

Du willst deine Regeneration nach dem Spiel supporten? Dann setz, wie die Profis, auf Ingwer, Kurkuma, Chili und Zimt.

Zimt trägt nicht nur dazu bei, dass du länger satt bleibst, es kann auch deine Konzentrationsfähigkeit unterstützen, Entzündungen vorbeugen und dir auf dem Feld helfen, länger durchzuhalten. Eine Prise am Tag des großen Spiels reicht schon aus – zum Beispiel im Frühstücksmüsli oder Porridge.

Kurkuma kann entzündungshemmend wirken, die Kollagenbildung in deinen Gelenken ankurbeln und bei der Regeneration helfen. Zusätzlich bringt es Nervenzellen auf Trab und unterstützt dein Hirn dabei, Signale in Stresssituationen schneller zu verarbeiten. Perfekt für den nächsten Doppelpass.

 

Ingwer und Chili sollen das Immunsystem stärken, antioxidativ und entzündungshemmend wirken und gut für den Magen sein. Das wissen auch die Profis vor großen Spielen zu schätzen – genauso wie die Geheimwaffen gegen Muskelkater: Ingwer und Kurkuma. Kein Wunder also, dass so viele Mannschaftsköche ein gut ausgestattetes Gewürzregal haben. Ein Tipp von den Profis, der echt jedem schmeckt.