Süßer Platzverweis: Zucker ist Zucker ist Zucker …

Weißer Haushaltszucker steht in der Ernährungsliga eher auf einem hinteren Tabellenplatz.
Aber warum eigentlich? Zucker liefert 4 kcal/g Energie – egal in welcher Form! Auch Honig, Agavendicksaft, Kokosblütenzucker und Co., die von vielen als gesündere Ersatzspieler für weißen Haushaltszucker angesehen werden, sind nämlich nichts anderes als ZUCKER mit hohem Energiegehalt!

 

Im Grunde genommen gilt aber für alle Zuckerarten eins: WENIGER IST MEHR!
Sie verleihen zwar kurz viel Energie, machen aber nicht lange satt und können Karies verursachen. Außerdem gewöhnt sich dein Geschmackssinn schnell an Süßes, und wenn du auf dem süßen Trip bist, dann willst du immer mehr zuckerreiche Lebensmittel – sie enthalten aber leider nur wenige Vitamine und Mineralstoffe. Als Faustregel gilt: Bis zu 10 % der täglichen Energie dürfen aus Zucker bestehen. Damit ist aber nicht nur Haushaltszucker, sondern auch der versteckte in Fruchtjoghurt, Limonaden etc. gemeint.

Im Sport hingegen, also kurz vor oder während des Spiels, darfst du dir auch mal ein Lebensmittel mit Zucker gönnen: Denn hier liefert er dir einen schnellen Energiekick!
Aber auch dann zählt die bewusste Taktik: Eine Banane, ein Müsliriegel oder eine Saftschorle bringen dich auf dem Platz weiter als Gummibärchen!

Kleiner Tipp – hier findest du die Top 5 To-go-Snacks für kurz vor dem Training oder Spiel.