Top 5 Sattmacher-Salate – dein Meal Prep für lange Spieltage

Wenn du den ganzen Tag in sportlicher Mission unterwegs bist, sollte deine Hauptmahlzeit Energie liefern und sättigen, aber nicht wie ein Stein im Magen liegen! Als Alternative zum warmen Mittagessen greifen viele unterwegs zu belegten Brötchen – auf Dauer ganz schön langweilig! Eine leckere und einfache Option zum Auffüllen deiner Energiereserven, vor allem in den Muskel- und Gehirnzellen, sind kohlenhydratreiche Salate. Die kannst du sogar schon am Vortag vorbereiten!

1

Kartoffelsalat

Gekochte Kartoffeln – der Allrounder im Team Salat: reich an Kalium und Kohlenhydraten und einfach lecker. Als Dressing eignet sich Brühe oder Essig und Öl. Mayonnaise bekommt hier die rote Karte: Wenn es cremig sein soll, dann setz lieber auf Joghurt. Statt Würstchen sind eher Schinken- oder Hähnchenbruststreifen empfehlenswert – sie enthalten viel Eiweiß, aber wenig Fett. Eine leckere vegane Alternative sind grüne Erbsen oder Kichererbsen.

2

Nudelsalat

Pasta und basta – Nudeln gehen immer! Die italienische Variante vom Nudelsalat mit Tomaten, etwas Rucola und Olivenöl kann auch schon einmal ein warmes Pastagericht ersetzen. Vollkornnudeln punkten noch ein bisschen mehr als ihre Hartweizenschwestern, denn sie enthalten neben Kohlenhydraten auch mehr Vitamine wie z. B. Vitamin B1.

3

Buchweizenbulgur-Salat:

Buchweizen bringt’s: Der ist nämlich nicht nur besonders reich an Vitaminen und Mineralstoffen, sondern dazu auch noch glutenfrei! Und ein echter Bringer in der Lunchbox ist er vor allem als Taboulé-Salat mit orientalischen Gewürzen, viel Minze, Petersilie, Tomaten und Gurken!

4

Couscous-Salat

Couscous, der vielseitige gesunde Importschlager, ist nichts anderes als gegarter Weizenschrot. Die 1-a-Kohlenhydratquelle überzeugt mit viel pflanzlichem Protein und jeder Menge gesunder Mineralstoffe, darunter Selen und B-Vitamine. In der Vollkornvariante gibt es noch Niacin, Kalium und viele Ballaststoffe on top. Besonders gut schmeckt Couscous mit fein geschnittenem Gemüse und etwas Fetakäse als Eiweißkomponente.

5

Reissalat:

Ohne Reis kein Preis – oder wie war das noch mal? Egal, Reis ist auf jeden Fall eine super Basis für leckere Salate: z. B. mit Erbsen oder Thunfisch, gekochten Karotten oder Paprikawürfeln. Auch hier gilt: Vollkorn- oder Naturreis enthält mehr Mineralstoffe als weißer Reis.