Top 5 Trinktipps

Nicht jeder hat ein ausgeprägtes Durstgefühl, manchmal vergisst man auch einfach, zu trinken. Darum solltest du das ausreichende Wassertrinken „trainieren“. Ein paar einfache Tipps und Tricks können dabei schon helfen:

1

Immer eine Trinkflasche dabeihaben:

Mach den Griff zur Trinkflasche einfach zum Ritual: Sowohl im Rucksack oder Auto als auch auf dem Rad kann der Durstlöscher einen festen Platz finden. Dann gewöhnst du dich leichter dran und nutzt Trinkpausen regelmäßig.

2

Getränke in Sichtweite platzieren:

Stell dir ein volles Glas oder eine Trinkflasche am besten in greif- und sichtbare Nähe, z. B. auf den Schreibtisch. Damit ist die Wasserzufuhr auch an stressigen Arbeits- oder Schultagen gesichert. Gerade in Pausen sollte der Griff zur Trinkflasche zum Automatismus werden. Das gilt natürlich auch für Trainingstage!

3

Im Training jede Trinkpause nutzen:

Mach deine Trinkflasche zum festen Bestandteil jeder Trainingseinheit. Auch ein paar Schlucke vorher lassen dich gut hydriert ins Training starten. Nutze jede Trainingspause zum Trinken, ein paar kleine Schlucke reichen schon! Tipp: Nicht zu viel auf einmal trinken, sonst rennst du mit einem Wasserbauch übers Spielfeld!

4

Nach dem Aufstehen ein großes Glas Wasser:

Der einfachste Tipp zur Bewässerung deines Körpers? Direkt morgens mit einem Glas Wasser in den Tag starten. In der kalten Jahreszeit kann das auch warmer Ingwertee oder einfach nur warmes Wasser sein. Gut für deine Schleimhäute und den ganzen Körper.

5

Wasser zu jeder Mahlzeit:

Wer abnehmen möchte, kennt den Trick vielleicht schon: Ein großes Glas Wasser vor dem Essen trinken, das füllt den Magen. Für alle anderen gilt: 0,2–0,3 Liter zum Essen sind okay und unterstützen deine Wasserbilanz positiv.