Ordentlich was auf
der Pfanne –
dank gutem Zeug
in der Pfanne

Ein berühmter Fußballtrainer sagte mal: „Der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten.“. Recht hatte er. Doch, was er damals vielleicht noch nicht wusste: Du rennst in diesen 90 Minuten insgesamt gute 9 bis 11 Kilometer über den Platz! 

Das geht nicht nur in die Beine, sondern auch an dein Muskelglykogen – also an deinen „Zelltreibstoff“-Vorrat, den du für die Muskelkontraktion brauchst. Das sorgt dafür, dass du spätestens in der 2. Halbzeit nicht mehr ganz so leichtfüßig über den Platz tänzelst.

Unser Profitipp: nach dem Spiel in die Eistonne und dann ab an den Esstisch.

Vergiss nicht direkt nach dem Spiel Deine Trinkflasche leer zu trinken – am besten gefüllt mit Saftschorle.

Wenn du dir ca. 3 Stunden vor dem Spiel ein leckeres Essen mit vielen Kohlenhydraten, hochwertigem Eiweiß und wenig Fett gönnst, haben deine Muskeln ausreichend Kraft und dein Magen bleibt auch beim Rennen cool. Das perfekte Sieger-Essen vor dem Turnier: eine leichtes Nudelgericht oder eine Kartoffel-/Reissuppe (ohne Wurst!) mit Brot. Das hilft dir, die Speicher aufzufüllen, ohne den Magen-Darm-Trakt zu belasten.

Gönn dir ca. 1 Stunde vor Spielbeginn noch einen kleinen Energie-Kick mit einem kohlenhydratreichen Snack wie Trockenkuchen, Laugenbrezel, Banane oder Riegel. 

In der Halbzeit sind dann Bananen, Obstmus oder auch ein Müsli-Riegel Spitzensnacks. 

Und wenn du dann die Tanks vor und während des Spiels noch ordentlich mit Wasser, Saftschorle oder Sportdrinks auffüllst, sind 90 Minuten für dich ein Klacks.